Praktikant/in gesucht

Wir suchen immer wieder Praktikant/innen für die Krippe Spatz 21 sowie für das Familienzentrum Spatz 21.  Die Länge des Praktikums ist individuell gestaltbar.

Die Bewerbungen können Sie senden an:

Krippe Spatz 21: ingrid.schinke@spatz21.de, Tel.: 0531 – 20808445

Familienzentrum Spatz 21:  maren.kaul@spatz21.de, Tel.: 0531-20808452

Wir freuen uns auf Sie!


SONNTAG DER DIAKONIE 2017

Diakoniesonntag2017

Einmal im Jahr steht in der Braunschweiger Friedenskirche in besonderer Weise DIAKONIE im Mittelpunkt aller drei Gottesdienste.  Zum dritten Mal wurde mit dem SONNTAG DER DIAKONIE am 10. September 2017 der Frage nachgegangen, wie unsere diakonische Arbeit als „Wesensäußerung unserer Kirche“ zu verstehen ist und in unserer Stadt erlebt wird.

Die Veranstaltungen standen unter dem Motto: „Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf! Engagement mit herrlichen Folgen.“ Pastor Dr. Heinrich Christian Rust hat in der Predigt das Wort aus der Bibel (Matthäus 16,25 zu Grunde gelegt: „Jesus spricht: Wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, wird es finden“ (die Predigt ist unter „Predigt online“ auf der Homepage der Braunschweiger Friedenskirche www.bs-friedenskirche.de archiviert).

Wie in den Vorjahren haben wir auch in diesen Gottesdiensten Gäste aus der Stadt zu Wort kommen zu lassen, die davon berichten konnten, wie sich ehrenamtliche diakonische Arbeit positiv auf unsere Gesellschaft auswirkt.

MEHR


Asylbewerberhilfe (Refugees)

Die Vision

Es ist unser Wunsch, ausländische Mitbürger zu begleiten, sie mit ihrer neuen Umwelt vertraut zu machen und ihnen die Liebe Gottes näher zu bringen. Wo konkrete Hilfe notwendig ist, sollen im Alltag flexibel Hilfestellungen geleistet werden.

refugee_foto

Neues Projekt: Kleiderkammer

Im Dezember 2015 wurde die Kleiderkammer für Geflüchtete geplant und im Juli 2016 eröffnet. Seitdem hat sich viel getan: Wir geben jeden Sonntag von 10.30 bis 11.30 Uhr Bekleidung aus. Es ist für alle etwas dabei: Damen, Herren, Babys, Kinder und Teenager. Wir bemühen uns qualitativ gute bis sehr gute Kleidung bieten zu können.

Herzlich Willkommen!

Weitere Informationen zur Kleiderkammer können Sie dem Flyer Kleiderkammer entnehmen.

MEHR


10 Jahre wellcome in Braunschweig

Maren-Kaul_Andrea_Schneider_Hans-Dieter-Feisthauer

Wir sind dankbar, dass wir mit diesem Dienstbereich (in unserem Kinder- und Familienzentrum) den jungen Familien in unserer Stadt Hilfen anbieten könnten, wenn Familien nach der Geburt eines Kindes vor besonderen Herausforderungen stehen.

Im Beisein von Familien, die diese Dienste in Anspruch genommen haben, vielen Ehrenamtlichen und auch Vertretern von Politik und Verwaltung unserer Stadt, Vertretern von Stiftungen und Unterstützern unserer Arbeit, haben wir in unserem Zentrum SPATZ21 BILDUNG | BERATUNG | BETREUUNG dankbar auf die bisherige Begleitung von Familien unserer Stadt zurück geblickt.

MEHR


Spatz21_neu4Angebote im Familienzentrum

Das aktuelle Programm von Januar bis Juli 2018 finden Sie hier: Flyer Spatz 21.

Ihre Anmeldungen richten Sie bitte per Mail, Telefon, Fax oder Brief an:

E-Mail: Maren.Kaul@spatz21.de
Tel.: 0531/ 20 80 84 52
Fax: 0531/ 20 80 84 53
Adresse:
Kinder- und Familienzentrum Spatz 21
Spatzenstieg 21, 38118 Braunschweig
oder an den im Angebot genannten Ansprechpartner.

 

 Veranstaltungen – Kurse – Angebote

 

MEHR


Jubiläum – 10 Jahre Netzwerk Nächstenliebe e. V.

In diesen Tagen konnten wir uns darüber freuen, dass wir mit unseren Aufgaben, Diensten und Projekten seit 10 Jahren unterwegs sind zu den Menschen in unserer Stadt Braunschweig. In einem Festakt am 25.11.2016 haben wir im Beisein der Vertreter von Rat und Verwaltung der Stadt, der Diakonie und unserer Kirche, sowie zahlreichen Gästen dieses besondere Ereignis gefeiert. Wir möchten ein wenig Einblick geben, damit über den Kreis der anwesenden Gäste sich auch unsere Freunde und Wegbegleiter mit uns freuen können. Viele Beteiligte haben zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung beigetragen, wie das Programm es zeigt:

Programmheft Seite 1-2
Programmheft Seite 1-2
Programmheft Seite 3-4
Programmheft Seite 3-4

MEHR


SONNTAG DER DIAKONIE

Sonntag-der-Diakonie_1
Am 14. August 2016 fand in der Braunschweiger Friedenskirche in allen drei Gottesdiensten wieder der SONNTAG DER DIAKONIE statt. Wir sind der Frage nachgegangen, inwieweit unsere diakonische Arbeit eine „Wesensäußerung unserer Kirche“ ist.  Wir haben  in den Gottesdiensten Gäste aus der Stadt zu Wort kommen zu lassen, die davon berichten konnten, wie sich ehrenamtliche diakonische Arbeit positiv auf unsere Gesellschaft auswirkt.

MEHR


Engagement macht stark!

Bild1

Wir sind nicht allein unterwegs. Jeder bringt sich mit seinen Begabungen ein. Das wurde uns wieder einmal bewusst, als wir im Rahmen unseres Sommerfestes am 20. August 2016 als Mitarbeiterschaft gefeiert haben. Der Kreis der hauptamtlichen aber auch besonders der ehrenamtlichen Frauen und Männer, die in unterschiedlichen Bereichen und Projekten den Menschen unserer Stadt Braunschweig dienen, hat in Gesprächen und Begegnungen erlebt, dass wir als „Mannschaft“ unter dem Segen Gottes, ein starkes Team sind.

Mit großer Freude und mit vielen guten Ideen wissen wir uns in gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung in diesem gemeinsamen Auftrag verbunden.

Es ist unser Ziel, dass Menschen von der Liebe Gottes erreicht werden.


Hans-Dieter_gesundheitspreis

H.-D. Feisthauer (Vorstandsvorsitz)

Christlicher Gesundsheitskongress 2016 –

2. Preis für Netzwerk Nächstenliebe e.V.

 Zum Christlichen Gesundheitskongress treffen sich Ärzte und Therapeuten aus dem Gesundheitswesen aus ganz Deutschland. Ebenso nehmen auch Einrichtungen aus dem sozial-diakonischen Bereich mit ihren hauptamtlichen und ehrenamtlichen Beschäftigten teil. Dieser Kongress beschäftigt sich mit dem ganzheitlichen Ansatz von Heilung und Gesundheit des Menschen, an Körper, Seele und Geist. Immer wieder wird auch reflektiert, wie sich der christliche Glaube in diesem Kontext zeigt.

 

 2. Preis: Netzwerk Nächstenliebe, Braunschweig

Netzwerk Nächstenliebe ist das Sozialwerk der Braunschweiger Friedenskirche K.d.ö.R.. Im Zentrum SPATZ21 sind alle wesentlichen Aktivitäten des Vereins konzentriert. Neben einer Kinderkrippe (2 Gruppen á 15 Kinder) gibt es umfangreiche Dienste und Projekte in einem Familienzentrum. Neben der Betreuung der Kinder begleitet das Team die Erziehungsberechtigten, berät in Beziehungsfragen (Ehe- und Elterncoaching), versucht bei wirtschaftlichen Notlagen durch Schuldnerberatung zu helfen, hilft und berät Erziehungsberechtigten, berät in Fällen von Arbeitslosigkeit. Im Schwangerschaftskonfliktfall steht das Netzwerk als staatlich anerkannte Beratungsstelle zur Verfügung und hat das Ziel, sozial-diakonisch allen Altersgruppen Hilfe anzubieten. Das offene CAFÉ SPATZ ist eine zunehmend angenommene Anlaufstelle. Alle wesentlichen Dienstbereiche sind hauptamtlich qualifiziert besetzt.

Der 2. Preis wurde gestiftet von Klinik Hohe Mark, Oberursel

MEHR


Kontakte

Netzwerk Nächstenliebe e.V.
Spatzenstieg 21
38118 Braunschweig
Tel.: 0531/ 20808450

Hier finden Sie die Ansprechpartner für die einzelnen Arbeitsfelder des Netzwerk Nächstenliebe und der Dienste im Spatz21:

Bereich Name Email Telefon
Geschäftsführung Verein Birgit Komosin bko@nwdn.de 0531-20808450
Verwaltung Verein Susanne Hampe sha@nwnl.de 0531-20808454
Geschäftsführung Stiftung Christiane Feisthauer stiftung@stiftung-naechstenliebe.org 0531-20808448
Projekte
Arbeitslosenfrühstück n.n.  n.n. n.n.
Asylbewerberhilfe (Refugees) Martin Hoffmann  n.n. 0171-3074438
Besuchsdienste Edgar und Ursel Kosakewitsch  n.n. 0531-847643
Hilfen zum Lebensunterhalt n.n. n.n. n.n.
Hausverwaltung Christiane Feisthauer stiftung@stiftung-naechstenliebe.org 0531-20808448
Christliche Straffälligenhilfe Petra Meyer zur Hörste Petra.Meyer@netzwerk-naechstenliebe.de 0531-509782
Mehrgenerationenhaus Johannes Mestemacher  n.n. 0531-2253948
Nachbarschaftshilfe Eckhard Veit  n.n. 0531-2351839
Schulaufgabenhilfe n.n.  n.n. n.n.
Kinder- und Familienzentrum Spatz21
Leitung Familienzentrum
Maren Kaul maren.kaul@spatz21.de 0531-20808452
Kinder- und Familienzentrum Spatz21
Leitung Kinderkrippe
Ingrid Schinke ingrid.schinke@spatz21.de 0531-20808445
Beratungsstelle Achtung!Leben Andrea Schneider
Jessica Kindlein
info@achtungleben.de 0531-574326
Schuldnerberatung Birgit Komosin Schuldnerberatung@spatz21.de 0531-20808450
Soziale Beratung Birgit Komosin bko@nwdn.de 0531-20808450
Neues Land e.V. Dominique-Sebastian Schütz info@neuesland-bs.de  0173-6613353
Wege ins Arbeitsleben Knut Ley knut.ley@netzwerk-naechstenliebe.de
Musikkolleg Kerstin Bettenhausen kb@musikkolleg.de 05374-931964
Beratungsstelle der
Friedenskirche e. V.
Dr. Martin Börner beratungsstelle@bs-friedenskirche.de 0531-2568725
IGW Institut für Gemeindeaufbau und Weltmission Sabine von Krosigk braunschweig@igw.edu 0531-513582
Treffpunkt Café Spatz Gisela Bienmüller
Marianne Bachmann
gh.bienmueller@t-online.de 0531-60942100
Tonstudio  n.n.  n.n.  n.n.

Mailformular

Gern können Sie uns eine Mail über das folgende allgemeine Kontaktformular senden:

[contact_form]


SatzungDIAKONIE –

Wesenäusserung der Kirche von heute

Lebendige Gemeinde zeichnet sich durch tätige Nächstenliebe aus. Gemeinde/Kirche ohne Diakonie kann nicht Gemeinde Christi sein. „Diakonisches“ Engagement macht sich zu allererst bemerkbar in den vielen Diensten, die Christen in unserer Stadt in ihren beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten leisten. Auch die Mitglieder und Freunde der Friedenskirche leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass in unserer Stadt Braunschweig die Liebe Gottes zu den Menschen sichtbar wird. Wir wünschen uns, dass dadurch die Lebensqualität in unserer Stadt nachhaltig verbessert wird und Menschen gern hier in Braunschweig wohnen.

Die Friedenskirche möchte den Mitgliedern, Gästen und Freunden auch durch besondere Gottesdienste, in denen die DIAKONIE im Mittelpunkt steht, den Auftrag der Kirche für das Gemeinwohl vermitteln. In der Bibel wird das in Jeremia 29,7 wie folgt beschrieben: „Bemüht euch um das Wohl der Stadt“.

MEHR


Archiv

Hier finden Sie ältere Beiträge.

MEHR


Eröffnungsfeier des Familienzentrums Spatz21

 

Schlüsselübergabe-qualiPunktlandung

Am 1. August 2013 war es endlich soweit, die Kinderkrippe Spatz 21 hat ihre Türen geöffnet für Braunschweiger Familien, die ihre Kinder für einen der begehrten Betreuungsplätze angemeldet hatten. In diesem Kindergartenjahr werden 27 Kinder zwischen ein und drei Jahren in zwei Gruppen aufgenommen und dort von einem engagierten Team aus sechs Erzieherinnen und zwei Praktikanten betreut. Die Leiterin der Einrichtung, Frau Ingrid Schinke freute sich über die Punktlandung, denn bis zum allerletzte Tag waren fleißige Handwerker damit beschäftigt, die Räume fertigzustellen. „Es ist ein historischer Moment!“ Bei karibisch anmutenden Temperaturen und passenden Getränken wurde die Eröffnung vom Vorstand des Vereins Netzwerk Nächstenliebe e.V. begleitet. Es gab viele Dankworte, Umarmungen und Segenswünsche für die kommende Zeit – ein toller Tag!

MEHR


Eröffnungsfeier der Kinderkrippe Spatz21

IMG_5073_bearbEröffnungsfeier der Kinderkrippe Spatz21.

Am 1. August 2013 war es endlich soweit, die Kinderkrippe Spatz21 hat ihre Türen geöffnet für Braunschweiger Familien, die ihre Kinder für einen der begehrten Betreuungsplätze angemeldet hatten. In diesem Kindergartenjahr werden 27 Kinder zwischen 1 und 3 Jahren in zwei Gruppen aufgenommen und dort von einem engagierten Team aus 6 Erzieherinnen und zwei Praktikanten betreut.

MEHR


Stellenangebot

Wir suchen für unsere Krippe im neuen „Kinder-und Familienzentrum Spatz 21“ zum 01.07.2013
eine(n) staatlich anerk. Erzieher(in) für 35 Std./Woche und eine
Sozialassistentin/ Kinderpflegerin für 35 Std./Woche.

 

 

 

MEHR


Spatz21-BauphaseSpatz im Bau

Dieses Jahre startet die Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE zusammen mit der Braunschweiger Friedenskirche ein besonderes Projekt: Im Juli haben wir mit dem Bau eines Zentrums „Spatz21“ begonnen, das auf dem Grundstück Spatzenstieg 21- gegenüber der Braunschweiger Friedenskirche und unmittelbar am Ringgleis- entstehen wird. „Spatz21“ bündelt unter einem Dach eine Vielfalt von sozial-diakonischen Angeboten, u. a. ein Familienzentrum mit Kinderkrippe, Schuldnerberatung und der Beratungsstelle Achtung!Leben, das Musikkolleg e. V., die Beratungsstelle der Braunschweiger Friedenskirche und ein Café.

Am 01. August 2013 wollen wir das Zentrum „Spatz 21“ eröffnen.

 

Ansprechpartner

Kontakt: Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE
Ann-Katrin Menssen
Kälberwiese 1
38118 Braunschweig
Tel.: 0531-70214793
Email: stiftung@stiftung-naechstenliebe.org


Spatz21_neu4Kinder- und Familienzentrum Spatz21

 

Herzlich willkommen in unserem Kinder- und Familienzentrum Spatz 21!

Hier werden Kinder individuell gefördert und Familien umfassend beraten und unterstützt . Ein Ort an dem sich die gesamte Familie treffen und wohlfühlen kann.

Das Café im Eingangsbereich lädt durch seine familienfreundliche Ausstattung zum Verweilen und entspannen ein. Hier findet sich auch jemand, der ein offenes Ohr und ein freundliches Wort für Sie hat.

MEHR


Kinderkrippe Spatz21

In der Kinderkrippe Spatz21 wurden am 01.08.2013 zwei Gruppen eröffnet. In jeder Gruppe werden maximal 15 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut. Die Gruppengröße wird an das Alter der Kinder angepasst.

Die Hauptbetreuungszeit der Krippe liegt zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr. Es wird ein Frühdienst ab 7.00 Uhr und ein Spätdienst bis 16.00 angeboten.

Der Tagesablauf richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder. Insbesondere den Mahlzeiten, den Ruhezeiten und dem Bewegungs- und Forscherdrang der Kleinkinder wird Rechnung getragen. Kinder brauchen erkennbar wiederkehrende Abläufe, die ihnen helfen sich einzuleben und wohlzufühlen.

MEHR


AchtungLeben-LogoBeratungsstelle Achtung!Leben

Manche Erlebnisse in unserer Partnerschaft, in der Familie oder eine Schwangerschaft stellen uns vor große Herausforderungen und lassen uns hoffnungslos in die Zukunft blicken. Das sollte nicht so bleiben.

Wir laden Sie ein, sich mit unserem umfangreichen Angebot auf unserer Homepage bekannt zu machen und freuen uns auf einen persönlichen Kontakt mit Ihnen.

 

Wir sind für Sie da bei allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt

– Informationen zu finanziellen Hilfe
– Antragstellung bei der Stiftung „Mutter und Kind“
– Informationen über Mutterschutz und Elterngeld
– Hilfen bei Anträgen und Behörden
– praktische Hilfe durch Second-Hand-Kinderkleidung und Sachspenden
– Beratung über vorgeburtliche Untersuchungen (Pränataldiagnostik)

Wir beraten Sie, wenn Sie ungewollt schwanger sind

Im vertraulichen Rahmen unterstützen wir Sie in ihrer Entscheidungsfindung und geben Ihnen wichtige fachliche Informationen. Sie erhalten auf Wunsch eine Beratungsbescheinigung.
Wenn Sie nach einem Schwangerschaftsabbruch ein beratendes Gespräch  suchen, sind wir gern für Sie da.

wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt                  

Wer keine Hilfe hat bekommt Sie von wellcome. Wie ein guter Engel kommt die ehrenamtliche Mitarbeiterin ein- bis zweimal pro Woche zu Ihnen nach Hause um Ihnen konkret zu helfen.

Bitte rufen Sie uns an: Tel. 0531- 574326 oder informieren Sie sich auf unsere Internetseite www.achtungleben.de

 

MEHR


Schuldnerberatung

Am Ende jeden siebten Jahres sollt ihr einander eure Schulden erlassen.
(5. Mo 15,1)

Unser Ziel ist es, Menschen in ihren persönlichen Notlagen ganz individuell zu unterstützen und mit ihnen Wege aus finanzielle Schwierigkeiten zu finden. Priorität hat dabei die Sicherung der Grundversorgung und die Stabilisierung der psychosozialen Existenz.

Die Schuldensituation soll unter Mithilfe des Ratsuchenden geordnet werden, um so Möglichkeiten der Entschuldung zu zeigen. Beratungen können u.a. angeboten werden zu den Themen: SGB II / SGB XII, Rechte und Pflichten des Schuldners, Vollstreckungsverfahren, Insolvenz, Umgang mit den Einnahmen / Ausgaben, Förderung der Handlungskompetenz. Wir sehen es als unsere Aufgabe, einen Weg zu finden, den der Ratsuchende unter seinen Rahmenbedingungen gehen kann.

 

MEHR


Neues Land e.V.

Hoffnung für Hoffnungslose

Das Leben von Drogenabhängigen ist vollkommen geprägt von ihrer Sucht. Oft vegetieren sie nur noch dahin. Wir möchten ihnen neue Perspektiven für ein sinnvolles und drogenfreies Leben anbieten.

Jesus Christus hat gesagt:“Ich lebe und ihr sollt auch leben.“ (Joh. 14,19)

Dieses Leben bietet er jedem an, wie hoffnungslos seine Situation auch sein mag.

Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle!

Und weil Jesus, als er auf dieser Erde war, gerade zu den Menschen am Rande, den Ausgegrenzten und Kranken gegangen ist, tun wir dies auch in unserer sozialmissionarischen Arbeit unter den Drogenabhängigen dieser Stadt.

 

MEHR


Musikkolleg

Das Musikkolleg ist ein eingetragener Verein der Braunschweiger Friedenskirche.

Unser Anliegen ist es, Schülern jeder Altersklasse eine qualifizierte musikalische Ausbildung anbieten zu können.

Unsere Lehrer sind ausgebildete und erfahrene Berufsmusiker. Viele von ihnen sind auch am Staatstheater tätig oder haben langjährige Erfahrungen als Musiklehrer. Wir unterrichten alle Instrumente sowie Gesang und wollen die Schüler zum Musizieren im Orchester, in einer Band, in Gottesdiensten oder zu Hause motivieren.

MEHR


Beratungsstelle der Friedenskirche e. V.

 Wenn Sie …

  • mit sich, mit anderen oder Ihrer derzeitigen Lebenssituation nicht zurechtkommen;
  • sich mit Ihrem Lebenspartner bzw. Ihrer Partnerin nicht mehr verständigen können;
  • sich ernsthafte Sorgen um Ihre Familie und die Kinder machen;
  • den Verlust eines wichtigen Menschen nicht verwinden können;
  • sich durch Arbeit, Beruf oder Ausbildung in einer Krise befinden;
  • unter Ängsten, Schuldgefühlen oder Depressionen leiden;
  • Beschwerden haben, die nach Auskunft des Arztes nicht organisch bedingt sind;
  • sich nach dem Sinn Ihres Lebens fragen und Orientierung suchen;
  • Konflikte persönlich bearbeiten wollen,

MEHR


IGW Institut für Gemeindeaufbau und Weltmission

IGW – bietet ein praxisorientiertes Theologiestudium, das sich seit Jahren bewährt und dezentral in verschiedenen Studiencentern angeboten wird. Eine theologische Fächervielfalt und ein begleitetes Praktikum in einer  ausbildenden Gemeinde bieten einen dualen Ausbildungsweg. Das einjährige Angebot „Berufung und Theologie“ ist ein Orientierungsangebot für alle, die nach der Schule unter qualifizierter Begleitung nach ihrem weiteren Weg suchen.

Das Angebot des IGW finden Sie auf der folgenden Webseite:

http://de.igw.edu/studium/standorte/braunschweig


 

Cafe1 Treffpunkt Café Spatz  

Herzlich willkommen, lieber Gast!

Unser Team freut sich über Ihren Besuch.

Genießen Sie unser Angebot und fühlen Sie sich wohl bei uns.

Der Treffpunkt Café Spatz ist ein soziales Projekt, das von ehrenamtlichen Mitarbeitern auf Spendenbasis betrieben wird. Sozial bedeutet für uns in diesem Fall, jeder bringt sich mit seinen finanziellen Möglichkeiten ein. Daher finden Sie an den Tischen keine Preisliste, sondern eine Empfehlung bezüglich der Unkosten, die uns entstehen. Sie sind Teil unseres Konzeptes und helfen uns mit Ihrer Spende, kostendeckend zu arbeiten.

 

Unsere Öffnungszeiten: MO – FR von 14 bis 18 Uhr.

Jeden Tag gibt es leckeren, selbstgemachten Kuchen und auch Torten! Lassen Sie sich verwöhnen.

 

Kindervorlesecafé :
Termine:
 Mittwoch, den 17.01., 21.02., 18.04., 16.05., und 20.06.2018
Jeweils um 16:00 Uhr
Geschichten zuhören verleiht der Fantasie Flügel. Komm mit uns auf Reisen – in andere Zeiten, Erfahrungs- und Gefühlswelten. Wir lesen in gemütlicher Atmosphäre aktuelle, spannende und lustige Bücher vor.
Kostenfrei. Ohne Anmeldung.

Café Zwillingswagen:
Jeden 1. Samstag im Monat

Jeweils um 10:00 – 12:00 Uhr
Sie können in entspannter und gemütlicher Atmosphäre andere Eltern mit ihren Zwillingen im Alter bis zu zwei Jahren treffen und sich bei Tee und Kaffee und einem kleinen Imbiss austauschen. Eine erfahrene Hebamme und eine Kinderkrankenschwester stehen Ihnen zur Verfügung, um Sie gern zu beraten.
Kostenfrei. Ohne Anmeldung.

 

Neugierig geworden?

Besuchen Sie uns oder sprechen Sie uns an.
Wir sind gerne zu einem Gespräch bereit.

Ansprechpartner

Marianne Bachmann
Gisela Bienmüller

Tel.: 0531/ 60942100
Email: gh.bienmueller@t-online.de


Tonstudio

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.


Arbeitslosenfrühstück

Wir sehen die Notwenigkeit, dieses Projekt neu auszurichten. In Kürze folgen weitere Infos.

 

 

 

 

 

 

 

MEHR


Besuchsdienste

Mitarbeitende des Besuchsdienstes treffen Mitglieder und Freunde der Braunschweiger Friedenskirche Zuhause und in Seniorenwohnheimen, führen mit ihnen Gespräche, lesen vor und gehen mit ihnen spazieren.

Aufgabe des Besuchsdienstes ist es, alt und kranke Personen aus der Einsamkeit herauszuholen und ihnen gesellschaftlichen Anschluss zu ermöglichen. Und, sofern es angenommen wird, Hoffnung zu geben anhand des Wortes Gottes für Zeit und Ewigkeit.

Die Mitarbeitenden treffen sich, um Fragen der Arbeit zu bedenken und sich durch Fachreferenten schulen zu lassen.

 

MEHR


Spatz21_neu4Kinder- und Familienzentrum Spatz21

Herzlich willkommen in unserem Kinder- und Familienzentrum Spatz 21!

Hier werden Kinder individuell gefördert und Familien umfassend beraten und unterstützt . Ein Ort an dem sich die gesamte Familie treffen und wohlfühlen kann.

Das Café im Eingangsbereich lädt durch seine familienfreundliche Ausstattung zum Verweilen und entspannen ein. Hier findet sich auch jemand, der ein offenes Ohr und ein freundliches Wort für Sie hat.

Das Familienleben und die Erziehung von Kindern fordern uns manchmal heraus. In vertraulichen Beratungsgesprächen können wir gemeinsam neue Perspektiven für Ihre momentane Situation entwickeln.

Teil des Kinder- und Familienzentrums Spatz21 ist eine zweigruppige Kinderkrippe für ca. 30 Kinder im Alter von 1-3 Jahren .Die Räumlichkeiten im Erdgeschoß und das Außengelände laden zu vielen Abenteuern ein.

Gerne begrüßen wir Sie persönlich und freuen uns über Ihren Besuch in unserem Kinder- und Familienzentrum.

Für Fragen können Sie uns auch per Mail oder telefonisch erreichen.

 

MEHR


Hilfe zum LebensunterhaltHilfen zum Lebensunterhalt

Die Vision unseres Diakonates

Wir wollen finanzielle Notlagen von Menschen begegnen, indem wir

  • mit kleinen Beträgen kurzfristige Notsituationen beheben
  • mit zinsfreien Darlehen Hilfe zur Selbsthilfe geben
  • über finanzielle Hilfen hinaus weitere Hilfen vermitteln

Die Aufgabe

  • Ansprechpartner für Menschen mit finanziellen Nöten sein, finanzielle Notsituationen erkennen
  • Ursachen der Nöte analysieren und daraus wirksame Hilfen entwickeln
  • Hilfen so planen, daß wirksam und nachhaltig geholfen wird
  • Vertraulichkeit wahren
  • Weitere Hilfen im Netzwerk vermitteln, so daß ganzheitliche Hilfe gewährleistet werden kann

 

Ansprechpartner

Birgit Komosin

Telefon: 0531-20808450
E-Mail: schuldnerberatung@nwdn.de

Beratungszeiten: Terminabsprache per Telefon oder eMail-Kontakt

Beratungsort: Spatzenstieg 21, 38118 Braunschweig


kleine FischeKinderspielkreis „Kleine Fische“

Der Spielkreis Kleine Fische ist ein Betreuungsangebot für Kleinkinder zwischen eineinhalb und drei Jahren. Das Angebot besteht montags, donnerstags und freitags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr in den Räumen der Braunschweiger Friedenskirche, Kälberwiese 1.

Was erleben die Kleinen Fische? Freies Spiel, Morgenkreis, gemeinsames Frühstück, Lieder singen, Kindergebete, basteln, malen, Geschichten hören, draußen spielen und noch viel, viel mehr.

MEHR


Christliche Straffälligenhilfe

Unser Ansatz:

Wir möchten Anstöße geben gegen den inneren Stillstand.
Im Gespräch laden wir ein, gemeinsam nachzudenken über Werte und Perspektiven.
Wir sind einfach da, als Mitmenschen, die zuhören und ermutigen.

Kurz gesagt:

Wir möchten aktivieren,
Gegenüber sein zum Reflektieren,
die Betroffenen mental stabilisieren.

 

MEHR


Lebensmittelkorb

Wir sind durch unsere Vernetzung mit Einrichtungen und Organisationen in der Stadt Braunschweig relativ eng mit dem Leben der Menschen unserer Stadt verbunden.

Auch in der Stadt Braunschweig ist festzustellen, dass die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht. Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die trotz staatlicher Unterstützung über enge Haushalte verfügen.

Gerade auch die Kinderarmut ist bemerkenswert. Unsere Kontakte zu den Schulen belegen, dass viele Kinder nicht ausreichend versorgt sind.

Der Kreis von Familien, die in wirtschaftlichen Notsituationen sind, zeigen uns über unsere Einrichtung ‚Schuldnerberatung‘, dass bürgerliches Engagement, Initiative zur konkreten Hilfe, notwendig sind.

MEHR


Mehrgenerationenhaus

Gemeinschaft mit Gott.
Gemeinschaft mit Menschen.
Gemeinschaft als Chance für Veränderungen.

21 Leute, Singles, Familien, Ältere und Jüngere leben zusammen. Kann das gutgehen? Es kann. Im Ilmweg 38 und 40 teilt seit 2008 eine bunter Strauß von Persönlichkeiten aus unterschiedlichsten Lebenssituationen und Kulturen ihren Alltag miteinander. Sie unterstützen sich gegenseitig und lernen dabei voneinander – mit allen Höhen und Tiefen, die das Zusammenleben von Menschen mit sich bringt.

Warum sich das lohnt und wie das Projekt MehrGenerationenHaus (MGH) entstanden ist, dass können Sie hier erfahren.

  • Warum haben wir das Projekt begonnen?
  • Wie alles anfing: Planung und Start des Projekts 2006 bis 2008
  • Wie es inzwischen aussieht: Stand des Projekts 2012
  • Wie geht es weiter: Unsere nächsten Ziele
  • Was bewegt uns darüber hinaus: Die Vision vieler Gemeinschaften

MEHR


Nachbarschaftshilfe

Die Vision unseres Diakonates

Es ist unser erklärtes Ziel, Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, ihre alltäglichen Belange zu regeln und zu gestalten, zu unterstützen.

Wir sind in konkreten Gesprächen mit den Trägern der durch die Stadt Braunschweig legitimierten „Nachbarschafts-Büros“, um auf Grundlage der finanziell, rechtlichen und haftungsrelevanten Rahmenbedingungen einen Dienst gemeinsam zu gestalten.

 

MEHR


Schulaufgabenhilfe

Über viele Jahre haben wir das Angebot aufrecht erhalten. Aufgrund der geänderten Aufstellung der Schulen in unserer Stadt („verlässliche Schule“ bzw. „Ganztagsbetreuung“) haben wir entschieden, b.a.w. dieses Projekt zu beenden.

Wir danken Marion Gitt für die langjährige Projektverantwortung.

 

 


Schuldnerberatung

Am Ende jeden siebten Jahres sollt ihr einander eure Schulden erlassen.
(5. Mo 15,1)

Ziel ist es, Menschen in ihren persönlichen Notlagen ganz individuell zu unterstützen und Wege aus der Not aufzuzeigen. Priorität dabei hat die Sicherung der Grundversorgung und Stabilisierung der psychosozialen Existenz. Unter Mithilfe des Ratsuchenden ist die Schuldensituation zu ordnen und Möglichkeiten der Entschuldung aufzuzeigen. Beratungen können u.a. angeboten werden zu den Themen: SGB II / SGB XII, Rechte und Pflichten des Schuldners, Vollstreckungsverfahren, Insolvenz, Umgang mit den Einnahmen / Ausgaben (Haushaltsführung), Förderung der Handlungskompetenz. Unsere Aufgabe ist es, einen Weg zu finden, den der Ratsuchende auch gehen kann.

MEHR


425770_platzhalter_FotoSoziale Beratung

Unser Angebot richtet sich nach der individuellen Problematik des Hilfesuchenden und nach den Möglichkeiten, die sich in den Beratungsgesprächen ergeben. Gespräche finden im Büro oder in dem Lebensraum der Menschen statt.

Die Beratung und alle sich daraus ergebenden weiteren Tätigkeiten durch uns sind kostenlos. Wir beraten in allen sozialen Fragen und vermitteln in schon bestehende Angebote in der Stadt, nutzen die vorhandenen Netzwerke und weiteren Möglichkeiten zur Lösung der Probleme.

 
Bei einer Anfrage erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden die telefonische Kontaktaufnahme, innerhalb der nächsten 14 Tage kann ein persönliches Gespräch stattfinden.
 

MEHR


Wege ins Arbeitsleben

Menschen ohne Arbeit brauchen Unterstützung, um wieder einen Arbeitsplatz zu erhalten

Das Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit sind überfordert: Trotz einer sehr guten Wirtschaftslage gibt es Menschen, die keinen Arbeitsplatz haben. Eine erfolgreiche Arbeitsplatzvermittlung hat nicht funktioniert? Sie sind dabei zu scheitern?

Die Gründe dafür sind vielseitig. Wir helfen den Menschen indem wir sie persönlich entwickeln und gemeinsam die Zukunft für Sie planen.

 

MEHR


kleine Fische

Elterncoaching

Wir begleiten und führen Sie gerne auf dem Weg in ein Familienleben, das von gegenseitiger Achtsamkeit, Liebe und Respekt geprägt ist. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

 

 

 

 

 

MEHR


Braunschweiger Friedenskirche

Die Braunschweiger Friedenskirche ist seit über 150 Jahren Kirche in Braunschweig. Sie besteht in der Rechtsform der Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Es entspricht dem Selbstverständnis der Kirche, dass sie sich dem Gemeinwohl der Stadt verpflichtet sieht. Als Wesensäußerung der Kirche nach der Heiligen Schrift (Bibel), dient u. a. das sozial-diakonische Engagement dem Ziel, den Menschen in der Stadt umfassend zu dienen. „Bemüht euch um das Wohl der Stadt“ (Jeremia 29,7).

Die Kirchenleitung hat diese diakonische Ausrichtung vor vielen Jahren zu einem ihrer fünf Grundwerte erklärt und beschrieben.

In den Grundlagen der Gemeindearbeit, verfasst in den Zukunftsplanungen (zuletzt VISION 2020) ist beschrieben, dass mit dem Verein NETZWERK NÄCHSTENLIEBE e. V. diese sozial-diakonischen Dienste, Arbeitsfelder und Projekte zusammen gefasst weiter entwickelt werden.

Die Braunschweiger Friedenskirche ist selber Mitglied im Verein. In der Satzung des Vereins ist diese „Vision“ und die inhaltliche Zusammenarbeit mit der Friedenskirche an verschiedenen Stellen verankert.

 

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bs-friedenskirche.de


Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE

Die Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE ist eine Initiative des Vereins Netzwerk Nächstenliebe e.V. und der Braunschweiger Friedenskirche. Sie wurde 2007 gegründet und ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.
Mit der Stiftung sollen soziale und diakonische Aufgaben in der Region Braunschweig finanziell nachhaltig gefördert und unterstützt werden:

  • Förderung und Unterstützung der Einrichtung „NETZWERK NÄCHSTENLIEBE e. V.“
    und der Braunschweiger Friedenskirche KdöR
  • Förderung sozial-diakonischer Aufgaben in den Bereichen Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Altenhilfe
  • Unterstützung hilfebedürftiger Menschen, z. B. Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe in wirtschaftlichen Notsituationen
  • Bildungsangebote an Menschen aller Altersgruppen
  • Übernahme von Trägerschaften bzw. Kooperationen erforderlicher Einrichtungen

Jeder, der sich mit unseren Zielen identifizieren kann, ist eingeladen, die Stiftung mit einer Spende oder Zustiftung zu unterstützen.

Mit dem Bauvorhaben „Kinder- und Familienzentrum SPATZ 21“ nimmt die Stiftung in besonderer Weise als Bauherr diese Förderung nachhaltig wahr.

 

Weitere Information finden Sie unter http://www.stiftung-naechstenliebe.org


Unser Leitbild

Netzwerk Nächstenliebe ist für uns nicht nur Name sondern auch Programm. Die Vernetzung mit Einrichtungen, die sich wie wir dem Gemeinwohl verpflichtet sehen, hat für uns eine große Bedeutung.

Der Mensch mit seinen Wünschen, Bedürfnissen und Begabungen aber auch mit seiner Würde steht bei uns im Mittelpunkt. Wir versuchen Antworten und Hilfen im Rahmen der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft zu finden und dabei unseren Auftrag mit einem hohen Maß an profundem Wissen und professioneller Qualifikation zu unterlegen. Kinder und Familien wollen wir mit einem umfangreichen Angebot Lebens- und Gestaltungsraum bieten.

Menschen am Rande der Gesellschaft, Menschen aus anderen Kulturen und
Menschen, die eine Perspektive im Leben suchen, wollen wir begleiten, fördern und praktisch helfen.

Wir möchten mit unserem Auftrag dazu beitragen, dass Menschen gern in Braunschweig leben.