Asylbewerberhilfe (Refugees)

Die Vision

Es ist unser Wunsch, ausländische Mitbürger zu begleiten, sie mit ihrer neuen Umwelt vertraut zu machen und ihnen die Liebe Gottes näher zu bringen. Wo konkrete Hilfe notwendig ist, sollen im Alltag flexibel Hilfestellungen geleistet werden.

refugee_foto

Neues Projekt: Kleiderkammer

Im Dezember 2015 wurde die Kleiderkammer für Geflüchtete geplant und im Juli 2016 eröffnet. Seitdem hat sich viel getan: In der Oswald-Berkhan-Straße 5 (im Untergeschoss) geben wir jeden Sonntag von 10.30 bis 11.30 Uhr Bekleidung aus. Es ist für alle etwas dabei: Damen, Herren, Babys, Kinder und Teenager. Wir bemühen uns qualitativ gute bis sehr gute Kleidung bieten zu können.

Herzlich Willkommen!

Weitere Informationen zur Kleiderkammer können Sie dem Flyer Kleiderkammer entnehmen.

MEHR


Besuchsdienste

Mitarbeitende des Besuchsdienstes treffen Mitglieder und Freunde der Braunschweiger Friedenskirche Zuhause und in Seniorenwohnheimen, führen mit ihnen Gespräche, lesen vor und gehen mit ihnen spazieren.

Aufgabe des Besuchsdienstes ist es, alt und kranke Personen aus der Einsamkeit herauszuholen und ihnen gesellschaftlichen Anschluss zu ermöglichen. Und, sofern es angenommen wird, Hoffnung zu geben anhand des Wortes Gottes für Zeit und Ewigkeit.

Die Mitarbeitenden treffen sich, um Fragen der Arbeit zu bedenken und sich durch Fachreferenten schulen zu lassen.

 

MEHR


Spatz21_neu4Kinder- und Familienzentrum Spatz21

Herzlich willkommen in unserem Kinder- und Familienzentrum Spatz 21!

Hier werden Kinder individuell gefördert und Familien umfassend beraten und unterstützt . Ein Ort an dem sich die gesamte Familie treffen und wohlfühlen kann.

Das Café im Eingangsbereich lädt durch seine familienfreundliche Ausstattung zum Verweilen und entspannen ein. Hier findet sich auch jemand, der ein offenes Ohr und ein freundliches Wort für Sie hat.

Das Familienleben und die Erziehung von Kindern fordern uns manchmal heraus. In vertraulichen Beratungsgesprächen können wir gemeinsam neue Perspektiven für Ihre momentane Situation entwickeln.

Teil des Kinder- und Familienzentrums Spatz21 ist eine zweigruppige Kinderkrippe für ca. 30 Kinder im Alter von 1-3 Jahren .Die Räumlichkeiten im Erdgeschoß und das Außengelände laden zu vielen Abenteuern ein.

Gerne begrüßen wir Sie persönlich und freuen uns über Ihren Besuch in unserem Kinder- und Familienzentrum.

Für Fragen können Sie uns auch per Mail oder telefonisch erreichen.

 

MEHR


Hilfe zum LebensunterhaltHilfen zum Lebensunterhalt

Die Vision unseres Diakonates

Wir wollen finanzielle Notlagen von Menschen begegnen, indem wir

  • mit kleinen Beträgen kurzfristige Notsituationen beheben
  • mit zinsfreien Darlehen Hilfe zur Selbsthilfe geben
  • über finanzielle Hilfen hinaus weitere Hilfen vermitteln

Die Aufgabe

  • Ansprechpartner für Menschen mit finanziellen Nöten sein, finanzielle Notsituationen erkennen
  • Ursachen der Nöte analysieren und daraus wirksame Hilfen entwickeln
  • Hilfen so planen, daß wirksam und nachhaltig geholfen wird
  • Vertraulichkeit wahren
  • Weitere Hilfen im Netzwerk vermitteln, so daß ganzheitliche Hilfe gewährleistet werden kann

 

Ansprechpartner

Birgit Komosin

Telefon: 0531-20808450
E-Mail: schuldnerberatung@nwdn.de

Beratungszeiten: Terminabsprache per Telefon oder eMail-Kontakt

Beratungsort: Spatzenstieg 21, 38118 Braunschweig


Hoffnung hinter Gittern – Gespräche im Gefängnis

Unser Ansatz:

Wir möchten Anstöße geben gegen den inneren Stillstand.
Im Gespräch laden wir ein, gemeinsam nachzudenken über Werte und Perspektiven.
Wir sind einfach da, als Mitmenschen, die zuhören und ermutigen.

Kurz gesagt:

Wir möchten aktivieren,
Gegenüber sein zum Reflektieren,
die Betroffenen mental stabilisieren.

 

MEHR


Lebensmittelkorb

Wir sind durch unsere Vernetzung mit Einrichtungen und Organisationen in der Stadt Braunschweig relativ eng mit dem Leben der Menschen unserer Stadt verbunden.

Auch in der Stadt Braunschweig ist festzustellen, dass die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht. Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die trotz staatlicher Unterstützung über enge Haushalte verfügen.

Gerade auch die Kinderarmut ist bemerkenswert. Unsere Kontakte zu den Schulen belegen, dass viele Kinder nicht ausreichend versorgt sind.

Der Kreis von Familien, die in wirtschaftlichen Notsituationen sind, zeigen uns über unsere Einrichtung ‚Schuldnerberatung‘, dass bürgerliches Engagement, Initiative zur konkreten Hilfe, notwendig sind.

MEHR


Mehrgenerationenhaus

Gemeinschaft mit Gott.
Gemeinschaft mit Menschen.
Gemeinschaft als Chance für Veränderungen.

21 Leute, Singles, Familien, Ältere und Jüngere leben zusammen. Kann das gutgehen? Es kann. Im Ilmweg 38 und 40 teilt seit 2008 eine bunter Strauß von Persönlichkeiten aus unterschiedlichsten Lebenssituationen und Kulturen ihren Alltag miteinander. Sie unterstützen sich gegenseitig und lernen dabei voneinander – mit allen Höhen und Tiefen, die das Zusammenleben von Menschen mit sich bringt.

Warum sich das lohnt und wie das Projekt MehrGenerationenHaus (MGH) entstanden ist, dass können Sie hier erfahren.

  • Warum haben wir das Projekt begonnen?
  • Wie alles anfing: Planung und Start des Projekts 2006 bis 2008
  • Wie es inzwischen aussieht: Stand des Projekts 2012
  • Wie geht es weiter: Unsere nächsten Ziele
  • Was bewegt uns darüber hinaus: Die Vision vieler Gemeinschaften

MEHR


Nachbarschaftshilfe

Die Vision unseres Diakonates

Es ist unser erklärtes Ziel, Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, ihre alltäglichen Belange zu regeln und zu gestalten, zu unterstützen.

Wir sind in konkreten Gesprächen mit den Trägern der durch die Stadt Braunschweig legitimierten „Nachbarschafts-Büros“, um auf Grundlage der finanziell, rechtlichen und haftungsrelevanten Rahmenbedingungen einen Dienst gemeinsam zu gestalten.

 

MEHR


Schuldnerberatung

Am Ende jeden siebten Jahres sollt ihr einander eure Schulden erlassen.
(5. Mo 15,1)

Ziel ist es, Menschen in ihren persönlichen Notlagen ganz individuell zu unterstützen und Wege aus der Not aufzuzeigen. Priorität dabei hat die Sicherung der Grundversorgung und Stabilisierung der psychosozialen Existenz. Unter Mithilfe des Ratsuchenden ist die Schuldensituation zu ordnen und Möglichkeiten der Entschuldung aufzuzeigen. Beratungen können u.a. angeboten werden zu den Themen: SGB II / SGB XII, Rechte und Pflichten des Schuldners, Vollstreckungsverfahren, Insolvenz, Umgang mit den Einnahmen / Ausgaben (Haushaltsführung), Förderung der Handlungskompetenz. Unsere Aufgabe ist es, einen Weg zu finden, den der Ratsuchende auch gehen kann.

MEHR


425770_platzhalter_FotoSoziale Beratung

Unser Angebot richtet sich nach der individuellen Problematik des Hilfesuchenden und nach den Möglichkeiten, die sich in den Beratungsgesprächen ergeben. Gespräche finden im Büro oder in dem Lebensraum der Menschen statt.

Die Beratung und alle sich daraus ergebenden weiteren Tätigkeiten durch uns sind kostenlos. Wir beraten in allen sozialen Fragen und vermitteln in schon bestehende Angebote in der Stadt, nutzen die vorhandenen Netzwerke und weiteren Möglichkeiten zur Lösung der Probleme.

 
Bei einer Anfrage erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden die telefonische Kontaktaufnahme, innerhalb der nächsten 14 Tage kann ein persönliches Gespräch stattfinden.
 

MEHR


Wege ins Arbeitsleben

Menschen ohne Arbeit brauchen Unterstützung, um wieder einen Arbeitsplatz zu erhalten

Das Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit sind überfordert: Trotz einer sehr guten Wirtschaftslage gibt es Menschen, die keinen Arbeitsplatz haben. Eine erfolgreiche Arbeitsplatzvermittlung hat nicht funktioniert? Sie sind dabei zu scheitern?

Die Gründe dafür sind vielseitig. Wir helfen den Menschen indem wir sie persönlich entwickeln und gemeinsam die Zukunft für Sie planen.

 

MEHR


kleine Fische

Elterncoaching

Wir begleiten und führen Sie gerne auf dem Weg in ein Familienleben, das von gegenseitiger Achtsamkeit, Liebe und Respekt geprägt ist. Die Beratungsgespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

 

 

 

 

 

MEHR